Salger-Rechtsanwaelte-Law-Forum-Porticus

Übernahmerecht

Öffentliche Übernahmeangebote in Bezug auf börsennotierte Aktiengesellschaften sind streng durch das WpÜG – dem gesetzlichen Rahmen für das Übernahmerecht – geregelt. Betroffen sind hiervon neben dem Bieter die Zielgesellschaft, deren Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Aktionäre der Zielgesellschaft. Um einen geordneten Ablauf eines öffentlichen Übernahmeangebots unter Einhaltung der rechtlichen Vorschriften und möglichst weitgehender Wahrung der Interessen der Beteiligten sicherzustellen, bedarf es einer fundierten rechtlichen Beratung der jeweiligen Beteiligten.

Unsere Expertise beinhaltet u. a.:

  • Beratung des Bieters bei der Planung und Durchführung eines Übernahmeangebots, insbesondere über eine etwa bestehende Pflicht zum Übernahmeangebot und Art und Höhe der Gegenleistung, sowie dessen Begleitung bei der Erstellung der Angebotsunterlage, der Korrespondenz mit der BaFin sowie der Erfüllung seiner Meldepflichten,
  • Beratung des Bieters bei einem Squeeze-out,
  • Beratung der Zielgesellschaft und deren Vorstand und Aufsichtsrat bei Übernahmeangeboten, insbesondere über zulässige Abwehrmaßnahmen, Informations- und Neutralitätspflichten,
  • Beratung von Aktionären hinsichtlich ihrer Rechte, insbesondere in Bezug auf die angebotene Gegenleistung und bei einem Squeeze-out.

Ihr Ansprechpartner bei SALGER Rechtsanwälte (Frankfurt am Main):