Salger Rechtsanwälte News-Blog

Im Wintersemester 2016/17 hielt Dr. Stephan Dittl die Vorlesung „Markenrecht mit Bezügen zum Medienrecht und Urheberrecht“ am EC Europa Campus in Frankfurt. Das Skript Markenrecht / Medienrecht / Urheberrecht zu dieser Vorlesung bieten wir hier zum Download an:

Durch einfaches Anklicken des Bildes können Sie jetzt das Manuskript komfortabel im neuen Salger eBook durchblättern, als PDF downloaden, im Acrobat-Reader durchlesen und sogar ausdrucken.

Inhalt Skript Markenrecht / Medienrecht / Urheberrecht

Das Skript Markenrecht / Medienrecht / Urheberrecht beinhaltet die wesentlichen Grundlagen dieser Rechtsgebiete. Das Teilmodul Marken- und Lizenzrecht enthält einen Überblick über die verschiedenen Immaterialgüterrechte. Dabei werden die Unterscheide zwischen Patent, Gebrauchsmuster, Design (Geschmacksmuster), Urheberrecht und dem Kennzeichenschutz sowie dem ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz erläutert – und zwar sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

Es folgt eine nähere Betrachtung der Grundprinzipien des Markenrechts und der weiteren Kennzeichenrechte. Welche Arten und Formen von Marken gibt es, wie entsteht Markenschutz und wie lassen sich Markenverletzungen feststellen? Das Skript gewährt aber auch einen Einblick in den kennzeichenschutz im Internet. Gerade auf dem Gebiet des Markenrechts, aber auch bei den weiteren Immaterialgüterrechten sind Lizenzverträge wichtig. Daher enthält das Skript Erläuterungen zu den wichtigsten Aspekte von Lizenzen.

Im Teilmodul Medien- und Urheberrecht werden die wesentlichen Rechtsquellen vorgestellt, die in diesem Rechtsbereich grundlegende Bedeutung haben. An vorderster Stelle steht hierbei Art. 5 GG, aber auch die speziellen Gesetze für Rundfunk, Internet und Presse dürfen nicht vergessen werden. In all diesen Medien sind jedoch auch die gesetzlichen Bestimmungen für Jugendschutz und Datenschutz sowie das Wettbewerbsrecht und das Strafrecht zu beachten.

Den Schutz von Medieninhalten gewährleistet in erster Linie das Urheberrecht. Ausgangspunkt heirfür ist der Schutz von Werken, also persönlichen geistigen Schöpfungen. Das Skript enthält Grundzüge zu Umfang und Schranken des Urheberrechts und der verwandten Leistungsschutzrechte. In wirtschaftlicher Hinsicht spielen aber auch die Verwertungsgesellschaften eine bedeutende Rolle.

Das Skript Markenrecht / Medienrecht / Urheberrecht gibt zunächst einen ersten Überblick über die angesprochenen Themenkreise. Teilweise finden sich Verweise auf Fälle und Referate. Diese sind lediglich Gegenstand der Vorlesung und daher nicht im Skript enthalten.