Salger Rechtsanwälte News-Blog

Seminar zum Franchiserecht

Vom 1. bis zum 3. Oktober 2015 veranstaltete die AIJA (International Young Lawyers Association) in Frankfurt ein Seminar zum Franchiserecht, das unter dem Motto „The Art of Franchising“ stand. Etwa 50 Anwälte aus aller Welt informierten sich über die wesentlichen rechtlichen Aspekte des Franchisings. SALGER Rechtsanwälte gehört zu den Sponsoren des Seminars, das von den Rechtsanwälten Pascal Böhner (Badele Pagenberg), Babak Tabeshian (Ariathes Rechtsanwälte) und unserem Partner, Rechtsanwalt Dr. Stephan Dittl, organisiert wurde.

Franchiserecht: Ein weites Feld

Das Franchising stellt ein Vertriebskonzept dar, das heutzutage sehr häufig anzutreffen ist: Wenn man durch Einkaufsstraßen in großen Städten geht, sieht man zahlreiche Ladengeschäfte berühmter Marken, die in der Regel von einzelnen regionalen und selbständigen Betreibern – den Franchisenehmern – geführt werden, während der Auftritt zumeist vom jeweiligen Franchisegeber vorgegeben wird und daher einheitlich ist. Solche Vertriebskonzept siond sowohl national als auch international anzutreffen, so dass sich gerade beim Franchiserecht ein Vergleich der Regelungskonzepte in den einzelnen Ländern lohnt.

Zu Beginn des Seminars führte Torben Leif Brodersen, der Geschäftsführer der Dachorganisation Deutscher Franchise-Verband e.V., mit dem Vortrag „Why franchising? An overview of the business of franchising in Germany“ in das Thema ein. Die weiteren Vorträge zum Franchiserecht, die von verschiedenen Anwälte weltweit, aber auch von Praktikern aus der Franchise-Branche, gehalten wurden, befassten sich mit folgenden Themen:

  • Setting up a franchise – a case study
  • Avoiding damage claims of franchisees – practical experiences of a franchiser
  • Anti-trust and franchising – navigating the pitfalls
  • Developing, expanding and internationalizing a franchise – an example from the industry
  • Selling and purchasing a franchise unit or the whole network
  • Going international: The challenge of cross-border franchising
  • “Help – my franchiser goes online!”: Frictions in cross-channel franchise systems
  • Intellectual property rights: Major implications for a franchise business
  • “War stories” – how to survive franchise lawsuits

Auch wenn das Franchiserecht Anknüpfungspunkte zu zahlreichen Materien – wie beispielsweise das Vertriebsrecht und das Markenrecht – aufweist, wurden somit sämtliche relevanten Themengebiete vorgestellt. Dabei wurden sowohl die Sicht des Franchisegebergs als auch diejenige des Franchisenehmers berücksichtigt.

Die Unterlagen zu den Präsentationen können hier (im Abschnitt: „Working papers“ unter „Franchising presentations“) abgerufen werden.